Biotin Haarausfall

Biotin Haarausfall stellt eine große psychische Belastung dar. Da ein Mangel an Biotin Haarausfall verursachen kann, wird das Vitamin für Haut Haare und Nägel in Form von Nahrungsergänzungsmitteln eingesetzt, um Haarausfall zu stoppen.

 

Was ist Biotin?

Biotin wird auch als Vitamin B7 oder Vitamin H bezeichnet. Das essentielle Vitamin kann nicht vom Körper selber hergestellt werden. Da Biotin nur in kleinen Mengen von den Bakterien im Dickdarm gebildet wird, ist eine Zufuhr mit der Nahrung unbedingt notwendig. Biotin ist vor allem in tierischen Lebensmitteln (Eigelb, Innereien) enthalten. Gute pflanzliche Quellen sind Soja, Nüsse, Pilze, Haferflocken und Reiskleie. In tierischen Lebensmitteln ist Biotin an Eiweißreste gebunden. In pflanzlicher Nahrung liegt das Vitamin in freier Form vor.

Image Frame

Wirkung von Biotin

Biotin ist ein wasserlösliches Vitamin. Es unterstützt die Einlagerung von schwefelhaltigen Aminosäuren in die Zellen der Haarwurzeln und fördert den Aufbau von Keratin. Biotin regt auch direkt die Teilung der Hautzellen an. Gemeinsam mit Eisen, Zink und Kupfer fördert das Vitamin die Bildung von kollagenen Fasern. Biotin ist an den Abläufen des Fett-, Kohlenhydrat- und Eiweißstoffwechsels beteiligt. Das Vitamin steuert mit Insulin und Glukagon den Blutzuckerspiegel und hilft, den Zucker zur Energiegewinnung in die Zellen zu transportieren.

Pro Tag sollten gemäß der DGO, der deutschen Gesellschaft für Ernährung, 30 bis 60 Milligramm Biotin über die Nahrungsmittel aufgenommen werden. Für Kinder beträgt der Tagesbedarf 15 bis 35 Milligramm. Wird mit der Nahrung eine große Menge an rohem Eiweiß aufgenommen, erhöht sich der Bedarf an Biotin. In Eiklar ist Avidin, ein Eiweiß, enthalten, das sich mit Biotin zu Komplexen verbindet. Diese großen Moleküle können nicht über den Darm aufgenommen werden und werden nicht verwertet wieder ausgeschieden.

 

Welche Symptome treten bei einem Biotinmangel auf?

Mit einer gesunden und ausgewogenen Nahrung wird ausreichend Biotin aufgenommen. Daher treten die Symptome eines Biotin Mangels nur selten auf. Vor allem Raucher, Alkoholiker und Menschen, die über einen längeren Zeitraum Antibiotika einnehmen müssen, können unter einem Biotinmangel leiden.

  • die Haare verändern die Farbe und werden brüchig und glanzlos
  • die Haare altern schneller und Biotin Haarausfall tritt auf
  • die Haut schuppt, chronische Entzündungen treten vermehrt auf
  • die Nägel werden brüchig
  • Depressionen
  • erhöhte Anfälligkeit für Infektionen
  • Muskelschmerzen und Bewegungsstörungen
  • Übelkeit

 

Biotin als Nahrungsergänzungsmittel

Besteht bereits ein Biotinmangel, kann dieser nicht allein mit gesunder Nahrung ausgeglichen werden. Die Einnahme von Biotin Kapseln oder Tabletten ist unbedingt erforderlich. Gemeinsam mit Zink steigert Biotin die Konzentration und fördert das Wachstum gesunder, kräftiger Haare. Der essentielle Nährstoff kräftigt die Haarwurzeln und kann auch angewendet werden, um einem Verlust der Haare vorzubeugen. 

Die Nägel werden kräftig und widerstandsfähig. Die Hautzellen erneuern sich wieder schneller. Nahrungsergänzungsmittel mit Biotin sind universell sowohl für Frauen als auch für Männer einsetzbar. Die empfohlene Tagesdosis sollte aber nicht überschritten werden, da eine längere Einnahme von Biotin die Laborwerte für Schilddrüsenhormone negativ beeinflussen kann. Direkte Nebenwirkungen durch die Einnahme des B-Vitamins sind nicht bekannt.

Bis die Wirkung von Nahrungsergänzungsmitteln mit Biotin einsetzt, vergehen mehrere Wochen. Zu diesem Zeitpunkt sind meistens bereits viele Haare ausgefallen. Da das Haarwachstum nur unterstützt, aber nicht direkt beeinflusst wird, wachsen einmal ausgefallene Haare auch mit Hilfe von Biotin nicht mehr nach.

Image Frame

Welche Alternativen helfen bei Biotin Haarausfall?

Auf unserer Webseite finden Sie einen Überblick über die Formen und Behandlungsmöglichkeiten bei Haarausfall. Eine endgültige Lösung kann nur durch eine Eigenhaartransplantation erreicht werden. Die mit modernsten Methoden durchgeführten Eingriffe sind absolut schmerzfrei. Die Haarfollikel werden aus der Spenderzone entnommen und direkt an den kahlen Stellen eingesetzt. 

Es bilden sich nur kleine Mikronarben, die mit dem freien Auge nicht sichtbar sind. Informieren Sie sich über die Methoden der Haartransplantation auf meineHaarklinik.de. Bereits drei bis vier Monate nach der Haartransplantation beginnen die Haare zu wachsen. Ein Jahr nach dem Eingriff ist die Haarpracht wieder voll und kräftig. Finden Sie jetzt den passenden Anbieter für Ihre Haartransplantation.

Diesen Beitrag Teilen

Finden Sie den passenden Anbieter
für Ihre Haartransplantation

1
Wählen Sie Ihre Favoriten unter den Top-Anbietern auf dem Gebiet der Haartransplantation
2
Beschreiben Sie Ihre Haarsituation und erhalten Sie ein kostenloses Beratungsgespräch
3
Unsere Experten unterstützen Sie beim Vergleich der Angebote und Kommunikation mit Anbietern