Haarausfall Eisenmangel

Haare sind ein Symbol für Vitalität und Attraktivität. Fallen mehr als 100 Haare pro Tag aus, liegt ein deutlicher Haarausfall vor. Dieser führt zu einer Verringerung des Selbstbewusstseins und zu sozialem Rückzug aufgrund von Depressionen. Haarausfall ist häufig nicht nur ein kosmetisches Problem. 

Er deutet auf schwerwiegende Erkrankungen, wie Fehlfunktionen der Schilddrüse, Infektionen oder Blutarmut (Anämie) hin. In vielen Fällen wird die Blutarmut durch einen Eisenmangel ausgelöst. Dieser ist eine Ursache für Haarausfall. Informieren Sie sich über alle möglichen Ursachen für Haarausfall in unserem Ratgeber.

Image Frame

Wodurch entsteht ein Eisenmangel?

Eisen ist ein wichtiges Spurenelement. Ist zu wenig Eisen im Körper vorhanden, wird eine zu geringe Anzahl an roten Blutkörperchen gebildet. Von der Blutarmut sind alle Gewebe des Körpers betroffen. Eisenmangel kann aus verschiedenen Ursachen entstehen. Verliert der Körper durch Verletzungen viel Blut, geht auch Eisen verloren.

Mit einer ausgewogenen Ernährung wird dem Körper genügend Eisen zugeführt. Das Spurenelement ist vor allem in rotem Fleisch und anderen tierischen Produkten enthalten. Ist die Ernährung vegetarisch oder vegan, erhält der Körper mit der Nahrung zu wenig Eisen. Erfolgt keine Umstellung der Ernährung oder Ergänzung des Eisens über Nahrungsergänzungsmittel kann der diffuse Haarausfall einsetzen.

Eisenmangel kann auch genetisch bedingt sein. Fehlt ein Trägerprotein oder ist der Darmtrakt chronisch entzündet, wird zu wenig Eisen über die Darmschleimhaut aufgenommen.

 

Warum kann Eisenmangel zu Haarausfall führen?

Der menschliche Körper speichert zwischen zwei und vier Gramm Eisen. Die Speicher müssen täglich wieder über die Nahrung aufgefüllt werden. Frauen benötigen 15 mg Eisen um ihren täglichen Bedarf zu decken. Für Männer ist eine Menge von 10 mg Eisen pro Tag ausreichend. Steht für den Körper zu wenig Eisen zur Verfügung, treten Herzrasen, Müdigkeit und Blässe infolge einer Anämie auf. 

Die Fingernägel sind spröde und brechen schnell. Da sich die Zellen in den Haarfollikeln schnell teilen und vermehren, benötigen sie besonders viel Eisen. Nur mit Eisen kann die Erbsubstanz für die neuen Zellen gebildet werden. Fehlt Eisen, kann kein gesundes Haar mehr produziert werden. Den Haarwurzeln steht zu wenig Sauerstoff zur Verfügung, sie verkümmern und sterben ab. Vor allem bei Frauen ist Eisenmangel eine häufige Ursache für starken Haarausfall. 

In der westlichen Welt sind ungefähr 25 % der Frauen von einem Haarverlust betroffen, der durch Eisenmangel verursacht wird. Auch Männer, die intensiv Sport betreiben, können von einem starkem Haarausfall Eisenmangel betroffen sein. Durch das intensive Training erhöht sich das Blutvolumen um bis zu 20 %. Dies verursacht eine Verdünnungsanämie. Den Zellen steht mehr Blut mit einem geringeren Eisengehalt zur Verfügung.

Image Frame

Wie kann Haarausfall durch Eisenmangel behandelt werden?

Bei durch Eisenmangel bedingtem Haarausfall muss auf eine gesunde Ernährung geachtet werden, die alle notwendigen Mineralstoffe und Spurenelemente enthält. Nüsse, Fleisch, Mangold, Spinat und Brokkoli enthalten hohe Anteile von Eisen. Eine weitere Ergänzung des Eisens kann durch Eisentabletten erfolgen. 

Ist die Aufnahme des Mikronährstoffes infolge einer chronischen Schädigung der Darmschleimhaut nicht möglich, muss Eisen in Form von Injektionen von einem Arzt verabreicht werden. Zusätzlich ist es wichtig, die Grunderkrankung, die zu einem chronischen Blutverlust führt, abzuklären. Um den Grad des Eisenmangels zu bestimmen, wird der Ferritin Wert im Blut gemessen.

Sollten Eisenpräparate vorbeugend eingenommen werden?

Haarausfall - Eisenmangel?! Da zu viel Eisen auf den Körper schädliche Auswirkungen hat, werden Eisentabletten nur kurzfristig in geringer Dosierung von einem Arzt verschrieben. Die Einnahme von Eisenpräparaten ist nur bei Vorliegen eines Eisenmangels zu empfehlen.

 

Endgültige Lösung für Haarausfall

Sind die Haarwurzeln zu stark geschädigt, oder liegt eine schwerwiegende Art von Haarausfall vor, können die kahlen Stellen durch eine Haartransplantation wieder aufgefüllt werden. Auf meinehaarklinik.de finden Sie verschieden Anbieter von Haartransplantationen. Sie können die Leistungen aller Anbieter bequem zu Hause vergleichen. Unser Portal für Lösungen gegen Haarausfall hilft ihnen dabei, den für Sie passenden Anbieter zu finden.

Diesen Beitrag Teilen

Finden Sie den passenden Anbieter
für Ihre Haartransplantation

1
Wählen Sie Ihre Favoriten unter den Top-Anbietern auf dem Gebiet der Haartransplantation
2
Beschreiben Sie Ihre Haarsituation und erhalten Sie ein kostenloses Beratungsgespräch
3
Unsere Experten unterstützen Sie beim Vergleich der Angebote und Kommunikation mit Anbietern