Haartransplantation Geheimratsecken | Kosten bei hoher Stirn ?

Haartransplantation Geheimratsecken | Kosten bei hoher Stirn ?

Haartransplantation Geheimratsecken | Kosten bei hoher Stirn ?

Haartransplantation Geheimratsecken : Kosten bei einer Stirn ? 


Wie teuer ist eine Haartransplantation bei Geheimratsecken?


Haartransplantation Geheimratsecken : Ist eine Haartransplantation wirklich so teuer, wie es die meisten behaupten? Wie hoch liegen die Kosten solcher Operationen und welcher Preis ist angemessen? Spielt die Größe der Geheimratsecken bei der Kostenberechnung eine große Rolle?

haartransplantation_geheimratsecken_kosten_bei_hoher _stirn
Haartransplantation Geheimratsecken Kosten bei hoher Stirn

Woraus setzen sich die Kosten einer Haartransplantation bei Geheimratsecken zusammen?


Hängt es von der Fläche der Geheimratsecken ab?


Es ist äußerst schwierig die Kosten einer Haartransplantation Geheimratsecken zu bestimmen, da sich diese aus vielen verschiedenen Faktoren zusammenstellen. In der Regel wird der Preis nach der notwendigen Graftanzahl berechnet.

Wie viele Grafts benötigt werden, hängt jedoch von der Fläche ab. Handelt es sich um Geheimratsecken oder einer Glatze? Wie groß ist die zu verpflanzende Fläche?

Die Kosten werden aber auch von den Zielen und Erwartungen des Patienten beeinflusst. Wie hoch soll die neue Haarlinie angelegt sein und welche Dichte soll erreicht werden?

Zudem gibt es auch viele ausländische Anbieter, welche diese Operationen oftmals günstiger anbieten. Hier dürfen jedoch die Reisekosten nicht vergessen werden.




Kosten einer Haartransplantation Geheimratsecken in Deutschland


Übernimmst die Krankenkasse die Haartransplantation ? Gibt es auch Finanzierungsmöglichkeiten?


Die Chancen, dass Krankenkassen bei der Finanzierung von Haartransplantationen helfen, ist leider sehr gering und nur schwer möglich. In Deutschland kann eine Transplantation zwischen 5.000€ und 10.000€ kosten.

Es kommt darauf an in welchem Stadium sich der Haarausfall befindet und wie viele Haarwurzeln (Grafts) verpflanzt werden müssen. Es gibt aber schon viele Kliniken, die eine monatliche Ratenzahlung anbieten.

Jeder zugelassene Arzt in Deutschland ist an die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) gesetzlich gebunden. Die GOÄ regelt die Kosten verschiedenster ärztlicher Leistungen, wenn die Krankenkasse die Kosten nicht übernimmt.

Laut GOÄ werden ca. 4,70€ pro Graft berechnet. Hinzu kommen ca. 17€ für die lokale Betäubung und 160€ für die Anlage eines haartragenden Hautimplantates und die plastische Versorgung der Entnahmestellen.

Hiermit kommt man auf ca. 177€ Fixkosten. Diese können jedoch in verschiedensten Kliniken auch höher anfallen. Es können auch noch weitere Leistungen hinzukommen, beispielsweise Vor- und Nachuntersuchung.

Ein Arzt in Deutschland verrechnet durchschnittlich 3,25€ pro Graft für eine FUT Haartransplantation und 5€ für eine FUE Haartransplantation.




 

Kosten einer Haartransplantation Geheimratsecken in der Türkei


In der Türkei sind Haartransplantationen schon ab 2.000€ möglich. Warum diese hier viel günstiger angeboten werden, liegt einerseits an den viel geringeren Lebenshaltungskosten.

Ein anderer Grund ist, der hohe Konkurrenz- Wettbewerb zwischen zahlreichen Kliniken. Auch Arbeitskräfte sind wesentlich günstiger als in Deutschland.

Der billigste Arzt in der Türkei verlangt nur 0,70€ pro Graft und der teuerste 3,50€ und liegt hiermit gerade über dem Deutschen Durchschnitt. Im Durchschnitt wird in der Türkei 1,90€ pro Graft für eine FUT Haartransplantation verlangt.

Für eine FUE Haartransplantation verlangt ein Arzt in der Türkei durchschnittlich 2,50€ pro Graft.




Haartransplantation Geheimratsecken | Deutschland VS Türkei 


 

haartransplantation_geheimratsecken
Haartransplantation Geheimratsecken


Hiermit liegt der Preisunterschied für beispielsweise 2000 Grafts einer FUT Methode, zwischen Deutschland (3,25 x 2.000 = 6.500) und der Türkei (1,90 x 2.000 = 3.800), bei 2.700€.

Eine Operation im Ausland ist somit fast um die Hälfte günstiger. Man muss jedoch Reisekosten miteinbeziehen.

Diese könnten auch eine Vor- und Nachuntersuchung beinhalten. Die Kosten für eine einzige Reise zu berechnen, ist somit meistens zu wenig.

Ärzte aus dem Ausland, wie der Türkei oder auch anderen Ländern, mit sehr niedrigen Kostenstrukturen für Mieten, Arbeitskräften und Medikamenten, sind meist günstiger als Haarchirurgen in Westeuropa, wie beispielsweise Deutschland, Österreich, der Schweiz oder Belgien.

Der Wettbewerb ist sehr hoch in der Türkei und allen voran Istanbul hat mittlerweile über 400 Anbieter von Haartransplantationen. Somit ist der Konkurrenzkampf groß und jeder Anbieter versucht günstigere und bessere Angebote zu erstellen, um somit Patienten für sich zu gewinnen.

Man muss deshalb besonders aufpassen, nicht auf unseriöse Anbieter und Angebote zu stoßen. Im Ausland handelt es sich oft um Massenabfertigungen. Ärzte in Westeuropa entnehmen mit der FUE Methode beispielsweise, häufig via manueller Entnahme ca. 1000 – 1500 Grafts pro Tag.

In der Türkei entnehmen jedoch viele Kliniken 3000 Grafts pro Tag und nicht manuell, sondern mit sogenannten Mikromotoren. Somit darf man sich von günstigen Angeboten nicht gleich verleiten lassen.

Oft wird ein günstiger Preis angeboten, ohne dass die Klinik wirklich weniger Geld umsetzt. Die Chancen den Kunden für die Operation zu gewinnen sind jedoch deutlich höher, da der Kunde letztendlich viele tausende Euro weniger zahlt.

Unter Massenabfertigungen kann die Qualität oftmals stark leiden. Es besteht das Risiko, dass Grafts während der Entnahme beschädigt werden, oder andere Dinge falsch durchgeführt werden und die Grafts nicht gut wachsen.

Auch Fehler beim Einsetzen der Haarwurzeln kommen häufig vor, beispielsweise wird die Wuchsrichtung der Haare nicht beachtet. In Folge dessen, kann es zu einem Ergebnis kommen, welches nicht den Erwartungen des Patienten entspricht.

Es sollte also keinesfalls nur der Preis beachtet werden, sondern besonders die Qualität. Schließlich möchte man ein schönes und natürliches Ergebnis, mit einer Operation ohne Komplikationen.




Haartransplantation Geheimratsecken bei hoher Stirn 


Haarausfall ist auch bei Frauen nicht ungewöhnlich und auch in diesen Fällen können spezielle Haartransplantationen durchgeführt werden. Die Haarprobleme können sehr unterschiedlich ausfallen. Beispiele sind ein breiter Scheitel, aufgrund verstärkter Ausdünnung der Haare, eine hohe Stirn oder Geheimratsecken an den Stirnflanken und Haarverlust am Oberkopf.

Die Ursache ist meist eine erblich bedingte Überempfindlichkeit der Haarwurzeln gegen das Hormon Dihydrotestosteron (DHT). Nicht immer muss ein Haarverlust verantwortlich sein.

Frauen können schon mit hoher Stirn geboren werden. Eine Haartransplantation kann in all diesen Fällen als Lösungsmöglichkeit in Betracht gezogen werden. Ist der Haarausfall jedoch krankheitsbedingt, müssen andere Behandlungen in Erwägung gezogen werden. Sie können sich über diese von Ärzten aufklären lassen.




 

Wie funktioniert die Haartransplantation bei Geheimratsecken?

Bei der Haartransplantation für Frauen werden meist die Haare am Hinterkopf benützt. Diese Haare sind gegen erblich bedingten Haarausfall bei einer Frau im Normalfall immun.

Haarfollikel vom Hinterkopf werden die in die Scheitelzone oder in den Flächen mit ausgedünntem Haar eingepflanzt und bleiben meist lebenslang erhalten.

Die FUE-Methode ist eine der schonendsten Methoden. Sie wird häufig bei Haarausfall bei Frauen angewendet.

Wenn der Bedarf an Spenderhaaren jedoch sehr groß ist, kann auch die FUT-Methode verwendet werden.




Ablauf einer Haartransplantation Geheimratsecken

 

Vor der Haarverpflanzung müssen die Haare am Hinterkopf kurz abrasiert werden. Nur so ist die Entnahme von Haarfollikeln möglich.Damit die Behandlung schmerzfrei abläuft wird die Kopfhaut örtlich betäubt.

Bei der FUE Methode werden danach, mit einer dünnen Hohlnadel, einzelne Haarfollikel aus dem Hinterkopf-Bereich entnommen. Bei der FUT Methode wird ein längerer Kopfhautstreifen am Hinterkopf entnommen.

Aus dem werden die Haarfollikel-Einheiten vereinzelt. Die gewonnenen Follikel kommen danach in eine Nährlösung und werden genau überprüft.

Verläuft alles gut werden die Follikel in die Bereiche mit Haarausfall oder hoher Strin verpflanzt. Bei der FUE Methode verbleiben hierbei keine Narben.

Bei der FUT-Methode entsteht am Hinterkopf jedoch eine Längsnarbe.




Nach der Haartransplantation Geheimratsecken bei Frauen

Nach einer speziellen Haartransplantation bei Frauen können Sie normalerweise mit einem sehr natürlichen Ergebnis der Haare rechnen. Es ist jedoch zu beachten, dass nach der Operation die eingepflanzten Haare wieder ausfallen.

Dies geschieht aufgrund der Unterbrechung der Nährstoffversorgung, welcher die Haarwurzeln ausgesetzt sind. Diese Nährstoffsituation normalisiert sich aber nach einiger Zeit wieder und nach 5 bis 6 Monaten bleiben die nachgewachsenen Haare in aller Regel lebenslange erhalten.

Nach einer erfolgreichen Haartransplantation können Sie sich über einen volleren Scheitel, oder einen niedrigeren Haaransatz freuen. Auch die Dichte der Haare ist wesentlich größer.

Nach einer dieser Operationen können bei Frauen sowie bei Männern leichte Rötungen, Schwellungen oder ein Taubheitsgefühl der Kopfhaut auftreten. Nach ein paar Tagen vergeht es aber wieder.

Die Kopfhaut sollte in den nächsten Tagen geschützt werden. Ebenfalls ist auf das Waschen der Haare für die nächste Zeit eine spezielle Pflege notwendig
#Haartransplantation Geheimratsecken