Nach der Haartransplantation

Die Zeit nach der Haartransplantation

Was passiert mit meinen Haaren während der Heilung? Wie lange dauert es bis neue Haare nachwachsen? Was muss ich bei der Heilung beachten und wie kann ich einem guten Heilungsprozess positiv entgegenwirken?

Nach der Haarverpflanzung fallen die transplantierten Haare nach wenigen Wochen wieder aus. Dieser Vorgang ist völlig normal und braucht Sie nicht zu beunruhigen. Danach wächst für eine Zeitlang nichts. Nach 4-6 Monaten beginnen die Jahre dann jedoch langsam nachzuwachsen. Das neue Haarwachstum ist hierbei von Patient zu Patient unterschiedlich. Die Haare wachsen gesund nach, sind aber meist dünner und heller, als die eigenen Haare. Es ist zum Glück nur eine Frage der Zeit, bis sie sich wieder verdicken und zu ihrer normalen Haarfarbe färben. Es können hierbei auch Pickel auf der Kopfhaut erscheinen, diese sollten auf keinen Fall berührt werden, da sie die "Geburt" von neuen Haaren darstellen. Nach dem sechsten Monat wird das Haar etwa fünf bis sieben Zentimeter lang sein.

nach der Haartransplantaion.jpg

Angesichts der Tatsache, dass bei der Bildung der Öffnungen für die Transplantate zwischen diesen ein bestimmter Abstand bleiben muss, damit eine Durchblutung der Haut erhalten bleibt und die Transplantate an die Kopfhaut anwachsen können, kann es für den Patienten in vielen Fällen zur Verdichtung des neuen Haarbewuchses kommen. Dies allerdings nur während des ersten halben Jahres nach der Operation. Eine Verdichtung ist nicht immer nötig und hängt auch ganz alleine von der Entscheidung eines jeden Patienten ab.

Nach 6 Monaten schreiben Erfahrungsberichte über das Zurückkehren Ihres  Selbstbewusstseins. "Mittlerweile traue ich mich auch ohne Mütze aus dem Haus", schreibt ein Patient. Es gibt Menschen bei denen schon nach kürzerer Zeit tolle Ergebnisse zu sehen sind, bei anderen ist selbst nach dieser Zeit noch nicht viel passiert. Man darf einfach nicht die Geduld verlieren, denn eine Haartransplantation ist ein langwieriger Prozess.

8 Monate nach der Haarverpflanzung

Nach spätestens 8  Monaten sollten dann schon deutliche Verbesserungen zum Vorschein kommen. Dickeres und längeres Haar lässt nach dieser Zeit, den Gesamteindruck des Kopfes völlig normal und identisch, mit dem von anderer Menschen mit gesundem Haar, aussehen. Auch an Stellen, die bisher noch nicht stark bewachsen waren, zeigen sich Haare die sich auch langsam verdichten. Der Spenderbereich sollte sich nun auch komplett erholt haben.

Nach 9 Monaten kann man dann manchmal deutlich erkennen an welchen Stellen das Haar sehr dicht wächst und an welchen Stellen die Kopfhaut noch etwas durchleuchtet. In diesen Fällen können sich Patienten auch dafür entscheiden eine weitere Haartransplantation durchführen zu lassen. Jedoch sollte man zuerst 12-18 Monate geduldig warten, um das endgültige Ergebnis zu sehen und zu entscheiden, ob eine weitere Transplantation wirklich notwendig ist.

Die meisten Patienten berichten nach 9 Monaten, dass sie wirklich gutes Feedback von Freunden und Familienmitgliedern, über das tolle Ergebnis erhalten. "Alle sind am Staunen über meine neuen Haare", berichtet einer der Patienten.

Patienten äußern sich glücklich und überrascht über das Aussehen ihrer neuen Haarpracht und erhalten viele positive Komplimente. Viele sind mit der durchgeführten Haartransplantation nach dieser Zeit wirklich schon sehr zufrieden.

12 Monate nach der Haarverpflanzung

Erst nach einem Jahr sollte das versprochene Endresultat zu sehen sein. Einige Leute werden auch noch in den nächsten Monaten Verbesserungen sehen. Die Haartransplantation mittels FUE ist definitiv eine Methode, bei der Sie etwas Geduld brauchen. Jedoch können Sie dafür mit einem natürlichen, ästhetischen und dauerhaften Resultat rechnen. Da einzelne Haare vorerst sehr fein beziehungsweise filigran auftreten, werden diese im Laufe der Zeit wesentlich an Umfang und Kraft gewinnen, wodurch wiederum ein beeindruckendes Volumen der Haarpracht entstehen kann.

Die neuen Haare wachsen lebenslang und können ganz normal gestylt und frisiert werden. In der Regel sind danach auch keine speziellen Pflegeprodukte notwendig und Sie können wieder Ihr Lieblingsschampoo benutzen. Die Haare können auch mit Gel und Haarspray gestylt werden.

nach der haartransplantation 2

Nach 12 Monaten ist es auch sinnvoll mit Ihrem Facharzt ein Beratungsgespräch zu ersuchen und sich eine Beurteilung des Ergebnisses holen zu lassen. Vielleicht haben Sie auch einige Fragen die in diesem Gespräch aufgeklärt werden können.

Sehr viele Patienten berichten in Blogs und Forums mit dem Ergebnis zufrieden zu sein. Jedoch sind Ergebnisse von Mensch zu Mensch verschieden. Das liegt daran, dass jeder Körper unterschiedlich ist und es kann auch an der jeweiligen Ernährung liegen. Ein Mineralstoffmangel könnte beispielsweise ein Grund eines schlechteren Ergebnisses sein. Deswegen ist es wichtig sich von Ihrem Facharzt vor der Haartransplantation genau informieren zu lassen.

Nebenwirkungen einer Haartransplantation

    • Taubheitsgefühl nach einer Haartransplantation

Taubheitsgefühle können nach einer Haartransplantation, speziell am Hinterkopf, auftreten. Nach 3 bis 12 Monaten verschwindet dieses in der Regel wieder.

    • Unerwünschte Narbenbildung

Nach einer Haartransplantation mit der FUT Methode ist eine Narbenbildung leider immer der Fall. Es bleibt eine große Narbe am Hinterkopf, welche Sie ein Leben lang behalten. Mit der FUE Methode sind jedoch keine Narben sichtbar.

    • Viele verpflanzte Haarwurzeln überleben nicht - Warum?

Es besteht ein großes Risiko, dass verpflanzte Haarwurzeln nicht überleben, wenn sie nicht fachgerecht eingepflanzt werden. Es ist sehr selten, dass diese nicht überleben, wenn die Haartransplantation fachmännisch gut durchgeführt wird. Wenn dies jedoch der Fall ist,  kann es individuelle Gründe haben. Auch ist das Risiko, des ausfallen   von eingepflanzten Haarwurzeln größer, wenn zu viele Grafts oder follikuläre Einheiten pro Quadratzentimeter verpflanzt werden.

    • Pickel-Bildung an der Kopfhaut

Wie schon erwähnt ist es normal, dass Pickel an der Kopfhaut entstehen können. Bei Patienten mit fettiger Haut kommen Pickel häufiger vor. Wenn zu viele Pickel entstehen, ist deine Therapie mit Antibiotikum zu empfehlen.

    • Problematische Wundheilung

Es kann nach einer Operation vorkommen, dass am Hinterkopf oder in den Bereichen wo Haare verpflanzt wurden, eine Entzündung in den Wunden entsteht. Dieses Risiko ist sehr gering und trifft fast nie zu, da die Wunden nach einer FUE Methode äußerst klein sind und gut sehr gut und schnell abheilen.

    • Optisch schlechte Ergebnisse - Warum und Was tun?

Es ist sehr wichtig sich gut über eine Haartransplantation aufklären zu lassen. Durch den starken Wettbewerb, um möglichst viele Patienten zu gewinnen, werden oft viele Dinge versprochen, die mit einer Haartransplantation nicht erfüllt werden können. Es gibt einen großen Unterschied zwischen den Wunschvorstellungen von Patienten und der        wirklichen Machbarkeit. In den meisten Fällen sind nur die Patienten zufrieden, denen von Anfang an deutlich erklärt wird, was mit einer Haartransplantation realistisch erreicht werden kann. Es ist hiermit sehr wichtig sich für einen guten Arzt zu entscheiden und sich im Vorfeld durch mehrere Beratungsgespräche gut informieren zu lassen.

Bei diesen Beratungsgesprächen werden Sie merken, wie gut auf Ihre Fragen und Ihre Bedenken eingegangen wird. Diese Gespräche vermitteln Ihnen ebenfalls ein gutes Gefühl und verhelfen Ihnen bei der Entscheidung den richtigen Anbieter/Arzt zu wählen. Bitte vertrauen Sie für Ihre Haartransplantation nur sehr erfahrenen Fachärzten. Es ist auch  wichtig sich nach der Operation an die Vorgaben und Empfehlungen Ihres Arztes zu halten, um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen.

Diesen Beitrag Teilen

Finden Sie den passenden Anbieter
für Ihre Haartransplantation

1
Wählen Sie Ihre Favoriten unter den Top-Anbietern auf dem Gebiet der Haartransplantation
2
Beschreiben Sie Ihre Haarsituation und erhalten Sie ein kostenloses Beratungsgespräch
3
Unsere Experten unterstützen Sie beim Vergleich der Angebote und Kommunikation mit Anbietern