20 Tipps & Tricks gegen Männerhaarausfall

  1. Homepage
  2. Haarausfall
  3. 20 Tipps & Tricks gegen Männerhaarausfall
20 Tipps & Tricks gegen Männerhaarausfall

20 Tipps & Tricks gegen Männerhaarausfall

20 Tipps & Tricks gegen Männerhaarausfall

Geringer Haarausfall ist ein normales Phänomen, es gibt keinen Grund zur Sorge. Es gibt viele
Ursachen für Haarausfall wie Ernährung, Mineralstoffmangel, Medikamente, Stress und genetische
Faktoren. Das Tragen einer Kopfbedeckung kann ebenfalls Haarausfall bei Männern verursachen. Das
Clinicana Hair Center Istanbul stellt Ihnen eine Liste mit 20 Lösungen zur Verfügung, damit Sie Ihren
Haarausfall reduzieren und behandeln können.

 

1. Reinigen Sie Ihr Haar regelmäßig mit einem gesunden Shampoo:


Regelmäßiges Waschen der Haare ist ein wichtiger Faktor zur Verhinderung des Haarausfalls, indem Sie Ihre Haarschäfte sauber halten. Dabei senken Sie Entzündungs- und Schuppenrisiken, die zu Haarausfall führen können. Außerdem gibt ihm die Haarwäsche ein neues Aussehen mit mehr Volumen.

 

2- Vitamine gegen Haarausfall:


Vitamine sind nicht nur gut für die allgemeine Körpergesundheit, sondern auch gut für das Haar.
Vitamin A fördert eine gesunde Fettproduktion in der Kopfhaut, Vitamin E verbessert die
Durchblutung der Kopfhaut und hilft so, die Haarwurzel zu erhalten. Vitamin B bewahrt die
Haarfarbe.

 

3- Proteinreiche Ernährung:


Der Verzehr von fettfreiem Fleisch, Fisch und Soja sowie anderen Proteinquellen fördert die
Gesundheit der Haare und beugt Haarausfall vor.

 

4- Kopfhautmassage mit aromatischen Ölen:


Menschen, die unter Haarausfall leiden, müssen ihre Kopfhaut minutenlang mit aromatischen Ölen
massieren, um die Haarwurzeln zu aktivieren. Man kann etwas Hyazinthen in Mandel- oder Sesamöl
hinzufügen.

 

5- Vermeiden Sie das Bürsten feuchter Haare:


Feuchtes Haar ist am schwächsten, also vermeiden Sie es zu bürsten, weil es den Haarausfall
beschleunigt. Falls es nötig ist, verwenden Sie einen breiten Zahnkamm. Vermeiden Sie auch, das
Haar zu viel zu bürsten, da dies den Haarausfall erhöhen kann. Verwenden Sie Ihre Finger, um
verhedderte Haare zu entwirren, nicht einen Kamm oder eine Bürste.

 

6 - Knoblauch, Zwiebel oder Ingwer Säfte:


Reiben Sie einen dieser Säfte auf Ihrer Kopfhaut, lassen Sie ihn die ganze Nacht einwirken und
waschen Sie ihn am nächsten Morgen ab. Wenn Sie dies regelmäßig über eine Woche lang tun,
werden Sie ein erstaunliches Ergebnis sehen!

 

7 - Erhalten Sie Ihre Körperflüssigkeiten


Ein Viertel unseres Körpers besteht aus Wasser, deshalb sollten Sie nicht weniger als 4 bis 8 Gläser
Wasser pro Tag trinken, um Ihren Körper mit Wasser zu versorgen und ein gesundes Haarwachstum
zu gewährleisten.

 

8- Reiben Sie sich die Haare mit grünem Tee ein:


Studien haben gezeigt, dass das Einreiben der Haare mit grünem Tee den Haarausfall stoppen kann.
Alles was Sie tun müssen, ist zwei Teebeutel in eine Tasse Wasser tränken, kaltstellen und dann auf
die Haare legen. Waschen Sie Ihr Haar nach einer Stunde gründlich aus. Um das endgültige Ergebnis
zu sehen, wiederholen Sie die Anwendung regelmäßig für eine Woche bis zu 10 Tage.

 

9 - Sie sollten wissen, was Ihr Haar schädigt:


Wenn Sie Ihr Haar gesund erhalten wollen, sollten Sie es schützen. Vermeiden Sie, Ihr Haar mit einem
Handtuch zu trocknen. Lassen Sie es lufttrocknen.

 

10 - Verringern Sie den Alkoholkonsum:


Wenn Sie Haarausfall haben, dann sollten Sie den Alkoholkonsum reduzieren, weil es das
Haarwachstum vermindert. Um Ihr Haar wachsen zu lassen, müssen Sie alkoholische Getränke
reduzieren oder ganz aufhören.

 

11- Vermeiden Sie das Rauchen:


Zigaretten rauchen verlangsamt den Blutfluss zur Kopfhaut, was das Haarwachstum verringert.

 

12 - Körperliche Bewegung:


Bitte nehmen Sie sich täglich Zeit für körperliche Bewegung. Täglich 30 Minuten laufen, schwimmen
oder Fahrrad fahren helfen beim Ausgleich Ihrer Hormone und beugen Stress und Haarausfall vor.

 

13- Werden Sie Ihren Stress los:


Alte Studien haben medizinische Beweise gefunden, die Stress und Haarausfall miteinander
verbinden. Bauen Sie Ihren Stress ab. Eine Möglichkeit dazu ist Meditation. Alternative Methoden
wie Meditation und Yoga reduzieren nicht nur Stress, sondern gleichen auch den Hormonhaushalt
aus.

 

14. Vermeiden Sie ständige Hitze- und Trocknungseinwirkung:


Setzen Sie Ihr Haar nicht wiederholter Hitze und Trocknung aus. Die Hitze schwächt die Haarproteine,
das führt zu Haarbrüchigkeit und Haarausfall.

 

15 - Schützen Sie Ihren Kopf vor Schweiß:


Männer mit fettigem Haar leiden im Sommer unter Schuppenbildung durch Schweiß und das macht
Haarausfall besser möglich. Aloe Vera Shampoo hält den Kopf kühl und beugt Kopfschuppen vor.
Außerdem leiden Männer, die Kopfbedeckungen tragen, im Sommer unter Haarausfall. Wenn sich
Schweiß in den Poren ansammelt, schwächt er die Haarwurzeln und führt zu Haarausfall bei
Männern. Das Tragen von Schal oder Bandana kann dies verhindern.

 

16 - Ändern Sie Ihre Frisur (für Männer mit langen Haaren):


Wenn Sie in letzter Zeit Ihre Haare verlieren, müssen Sie sie lockern. Frisuren wie Pferdeschwanz,
Zöpfe und Perücken straffen das Haar und können eine Glatze verursachen.

 

17. Achten Sie auf Ihre Gesundheit:


Gesundheitliche Probleme sind Warnsignale für Haarausfall. Stellen Sie sicher, dass Sie chronische
Krankheiten, hohes Fieber und Entzündungen richtig behandeln, um ein gesundes Haar zu
gewährleisten.

 

18- Achten Sie auf Ihre Medikamente:


Einige Medikamente haben Nebenwirkungen und können Haarausfall verursachen. Fragen Sie Ihren
Arzt, wie sie sich auf Sie auswirken werden. Lassen Sie ihn wissen, wenn es Haarausfall verursacht
und bitten Sie ihn in diesem Fall um Änderung der Medikation.

 

19- Halten Sie sich von Chemikalien fern:


Chemikalien und Haarfärbemittel können für Ihr Haar schädlich sein. Bei Haarausfall ist es besser, die
Haare nicht zu färben.

 

20- Regelmäßige medizinische Untersuchungen:


Es gibt viele gesundheitliche Erkrankungen, vor allem im Zusammenhang auf der Haut, die Ihren
Hormonspiegel verändern und Haarausfall verursachen können. Achten Sie darauf, dass Sie Ihren
Arzt regelmäßig zur Kontrolle aufsuchen.