Haartransplantation mit dem Choi Implanter Pen

  1. Homepage
  2. Haartransplantation mit dem Choi Implanter Pen

Haartransplantation mit dem Choi Implanter Pen

Bei dem Choi Implanter Pen handelt es sich um ein Instrument, das bei Haartransplantationen mittels FUE Technik eingesetzt wird.

 

Erfunden wurde der Pen in der Kyunpook National University in Südkorea.

Ziel war es, die Haartransplantation mittels FUE Technik so zu optimieren, dass ein bestmögliches  Ergebnis erreicht wird, die Eingriffszeit sich aber verkürzt.

Deswegen kommen auch ständig neue Techniken und Geräte auf den Markt, um die Entnahme der Grafts noch besser zu machen. Der Choi Implanter Pen ist eines davon.

 

Der Choi Implanter Pen sieht aus wie eine Art Stift (deswegen auch der Name), an dessen Ende sich

Choi Implantierstifte - Haartransplantation mit dem Choi Implanter Pen
Abbildung: Choi Implanter Pen

eine Hohlnadel befindet. Mit Hilfe dieser Hohlnadel werden die Grafts aus dem Spenderareal entnommen und im Empfängergewebe wieder eingesetzt.
In der Regel werden während des Eingriffs immer mehrere Pens verwendet.
Vorteile
+ Mit diesem Procedere haben die Grafts eine höhere Anwuchsrate

+ Die Blutungen werden verringert

+ Wenn der behandelnde Chirurg entsprechend geschult wurde, kann sich die Operationszeit verringern.
Nachteile
-Der Zeitraum in dem die Operation statt findet, kann sich exorbitant erhöhen, wenn das Personal keine Erfahrung im Umgang mit dem Choi Implanter Pen hat.

-Dadurch erhöhen sich auch die Kosten des Eingriffs

-Die Hohlnadel kann während des Eingriffs stumpf werden

-Der Choi Implanter Pen kann nicht bei allen Patienten angewendet werden. Hier kommt es auf den Haartyp an.