fbpx

Haarausfall wirksam behandeln mit der PRP-Behandlung

Aus einer geringen Menge Blut werden mit einer Zentrifuge die roten Blutkörperchen gewonnen. PRP-Behandlung steht für plättchenreiches Plasma und klinische Studien haben ergeben, dass die Anwendung von PRP das Haarwachstum anregt. So kann Haarausfall entweder nur mit platelet rich plasma PRP sanft behandelt werden, oder die Anwendung von PRP erfolgt in Verbindung mit einer Haartransplantation.

Inhalt dieser Seite:

PRP-Behandlung-bei-der-Frau Haarausfall wirksam behandeln mit der PRP-Behandlung

Bei der PRP Therapie wird das plättchenreiche Plasma aus dem Eigenblut in die Kopfhaut injiziert.

Übrigens: In der Datenbank von meineHaarklinik finden Sie unabhängig geprüfte Anbieter für die PRP Therapie im Kampf gegen den Haarausfall. Diese professionellen und seriösen Dienstleister erkennen Sie an einem Anbietercheck-Siegel, dem Prüfzertifikat und der Prüfnote. In der Datenbank mit den von meineHaarklinik zertifizierten Anbietern findet jeder, der von Haarausfall betroffen ist, den passenden Anbieter für die PRP-Behandlung.

Haarwachstum anregen mit der PRP Therapie

Haarverlust hat viele Gründe und kann unterschiedlich behandelt werden

Vier von zehn Frauen und sieben von zehn Männern sind von Haarausfall betroffen. Die Ursachen sind vielfältig: bei anlagebedingtem Haarausfall sind die Gene für den Haarverlust verantwortlich. Kreisrunder Haarausfall ist eine Krankheit, in deren Verlauf an bestimmten Stellen das Haar ausfällt. Diffuser Haarausfall hingegen kann stressbedingt oder aufgrund von Infektionskrankheiten auftreten, auch Nährstoff- oder Mineralienmangel führen zum Haarverlust. Man spricht von Haarausfall, wenn mehr als 100 Haare pro Tag ausfallen, denn 70 bis 100 Haare verliert der Mensch pro Tag normalerweise. Die gängigen Methoden bei Haarausfall sind Haarausfalltherapie – beispielsweise mit der Anwendung von PRP – Haarpigmentierung, Haarteile wie Perücken und Toupets, oder eine Haartransplantation mit der FUT oder der FUE Methode, die mit einer platelet rich plasma PRP Therapie vorbereitet werden kann.

Klinische Studien sprechen für die PRP Therapie

Das plättchenreiche Plasma für die PRP Therapie stammt aus dem Eigenblut. Schon eine geringe Menge Blut reicht aus: Durch Zentrifugierung wird aus den roten Blutkörperchen das platelet rich plasma gewonnen. PRP wird in verschiedenen medizinischen Bereichen erfolgreich angewendet. Im Bereich der Haarausfalltherapie kann die PRP Therapie insbesondere das Haarwachstum anregen, die Regeneration der Haut fördern und Wunddefekte zu behandeln. Erste Klinische Studien mit unterschiedlichem Studiendesign deuten darauf hin, dass die Anwendung von PRP vor allem bei genetisch bedingtem Haarausfall gut anschlägt. Zu anderen Methoden der Haarausfalltherapie gibt es hingegen eine große Vielzahl klinischer Studien, die unter anderem Nebenwirkungen von Hormonbehandlungen oder der systemischen Therapie beschreiben. Eine Eigenbluttherapie mit platelet rich plasma PRP erzeugt hingegen kaum eine allergische Reaktion, da mit den eigenen roten Blutkörperchen gearbeitet wird.

PRP-Behandlung-beim-Mann Haarausfall wirksam behandeln mit der PRP-Behandlung

Plättchenreiches Plasma kann das Haarwachstum anregen und die Kopfhaut optimal auf eine Haartransplantation vorbereiten.

So funktioniert die Anwendung von PRP

Das ist platelet rich plasma PRP

Die roten Blutkörperchen, auch Thrombozyten genannt, sind als kleinste Blutzellen gesättigt mit verschiedenen Wachstumsfaktor-Proteinen. Da körpereigenes Material eingesetzt wird, ist die PRP Therapie gut verträglich und allergische Reaktionen sind unwahrscheinlich. Um das plättchenreiche Plasma zu gewinnen, wird eine geringe Menge Blut entnommen und mit einer Zentrifuge aufbereitet. Plättchen reiches Plasma wird dann mit sehr feinen Nadeln in die Kopfhaut eingespritzt. Üblicherweise erfolgen 3 bis 4 Behandlungen im Abstand von je einer Woche, um die ideale Wirksamkeit des platelet rich plasma zu gewährleisten. Nach den Injektionen können kleine Blutergüsse oder Juckreiz entstehen, aber die Regeneration der Haut geht schnell, so dass die Anwendung von PRP keine bleibenden Narben hinterlässt. Die Therapie durch das plättchenreiche Plasma ist auch als „Vampir-Lifting“ bekannt – doch hinter dem abschreckenden Namen verbirgt sich eine vielversprechende PRP Therapie.

PRP Therapie Behandlungen im Abstand von 1 Woche für das optimale Ergebnis

Die Regeneration der Haut nach einer PRP Therapie dauert nur kurze Zeit und das in die Kopfhaut injizierte platelet rich plasma PRP Serum kann bereits nach der ersten Behandlung das Haarwachstum anregen. Es wird empfohlen, die PRP Therapie drei- bis viermal im Abstand von einer Woche pro Behandlung durchzuführen. Allergische Reaktionen sind unwahrscheinlich und im Verlauf der folgenden Wochen oder Monate entwickelt das plättchenreiche Plasma seine volle Wirkung und kann das Haarwachstum anregen. Sowohl Dichte als auch Länge oder das generelle Wachstum der Haare sollen dadurch verbessert werden. Die PRP Therapie kostet zwischen 500 und 2.000 Euro und wird ambulant durchgeführt. Eine örtliche Betäubung ist auf Wunsch möglich. Jede Sitzung mit dem gewonnenen PRP nimmt etwa 30 bis 45 Minuten in Anspruch.

Diesen Beitrag teilen:

Finden Sie den passenden Anbieter
für Ihre Haarausfall Behandlung

1
Beschreiben Sie Ihre Haarsituation und erhalten Sie passende Angebote von Anbietern
2
Wählen Sie Ihren Favoriten und erhalten Sie Ihr persönliches Beratungsgespräch
3
Unsere Webseite unterstützt Sie bei der Kommunikation mit den Anbietern