FUT Technik

  1. Homepage
  2. FUT Technik

FUT Technik

Die FUT-Technik ist die bekannteste Technik bei Haartransplantationen und wurde über viele Jahre hinweg äußerst erfolgreich angewendet.

 

Was ist die FUT-Technik?

 

Bei der FUT-Technik (Follicular Unit Transplantation) werden komplette Haarstreifen am Hinterkopf des Patienten entnommen. Deswegen wird sie auch als Streifen- oder Strip Methode bezeichnet. Allerdings muss man keine Angst haben, dass es sich dabei um zentimeterbreite Hautlappen handelt und man anschließend mit einem komplett vernarbten Hinterkopf zurück bleibt.

Die entnommenen Streifen sind nur wenige Millimeter groß und werden im Areal zwischen beiden Ohren entnommen (also dem Haarkranz). Auf den Hautstreifen können bei idealen Voraussetzungen bis zu 3000 Grafts sitzen.

Allerdings besteht durchaus die Gefahr, dass unter Umständen Narben zurückbleiben können, gerade dann wenn der Eingriff unsachgemäß durchgeführt wird.

Erfahrene Chirurgen können aber das Gewebe heutzutage aber so vernähen, dass wirklich nur eine haarfeine Narbe zurück bleibt. Dank einer speziellen Wundverschluss-Technik kann sogar das Haar durch die vernähte Stelle wieder durchwachsen.

Selbstverständlich achtet der Chirurg, der den Eingriff vornimmt, auf die Haarwuchsrichtung, damit ein möglichst natürliches Ergebnis erzielt wird.

 

Unter einem Mikroskop werden die Grafts dann aus dem Streifen herauspräpariert und anschließend in die vorher geöffneten Haarkanäle im Spenderbereich wieder eingesetzt.

Ein großer Vorteil dieser Methode ist, dass zumindest die optische Haardichte auch im Spenderareal (also dem Hinterkopf) erhalten bleibt.

Für welche Patienten ist die FUT-Methode geeigent?

 

Bei der FUT-Technik müssen die Haare vor dem Eingriff nicht abrasiert werden, wie es zum Beispiel der FUE-Methode üblich ist.

Gerade für Männer (oder Frauen) die ihre Haare gerne länger tragen, ist eine Haartransplantation mittel FUT hervorragend geeignet.

Zudem können mithilfe dieser Technik auch Menschen wieder zu vollem Haupthaar kommen, die bereits sehr große kahle Stellen am Kopf haben.

Der Eingriff dauert, je nach nachdem wie viele Grafts entnommen werden müssen, bis zu acht Stunden.

Die Kosten sind von Patient zu Patient verschieden und werden individuell berechnet. Geklärt wird das in der Regel während des Erstgesprächs.

 

Vor- und Nachteile noch einmal kurz zusammengefasst:
Vorteile
+ Die FUT-Methode wird bereits seit vielen Jahren äußerst erfolgreich angewendet

+ Sie ist für Menschen geeignet, die ihre Haare gerne länger tragen

+ Vor dem Eingriff muss das Haar nicht gekürzt werden. Die Wunde an der Entnahmestelle kann so optimal kaschiert werden und ist nicht sichtbar.

+ Die FUT-Technik ist sehr gut für Menschen geeignete, die bereits große kahle Stellen auf dem Kopf haben
Nachteile
- Es können unter Umständen und in sehr seltenen Fällen unschöne Narben am Hinterkopf zurückbleiben.

- Wird die Extraktion der Grafts unsachgemäß durchgeführt, kann sich deren Lebensdauer extrem verkürzen